Veränderungen

Liebe Lehrkräfte und Interessierte am Religionsunterricht,

Fast auf den Tag vor zehn Jahren wurde ich als Citykirchenpfarrer und Schulbeauftragter in mein Amt eingeführt.

Als Schulbeauftragter, wie es damals noch hieß, habe ich einen Bereich für mich entdeckt, dessen Größe und Wichtigkeit mir bis dahin gar nicht so bewusst war. In unzähligen Gesprächen und Unterrichtsbesuchen habe ich selbst sehr viel gelernt und den Religionsunterricht als einen großen und ganz zentralen Bereich unserer Kirche kennen- und liebengelernt.

Doch nach zehn Jahren ist es Zeit, neue Wege zu gehen.

Am 15.1. hat der Dekanatsausschuss meiner Berufung zum neuen Öffentlichkeitsreferenten des Dekanats Schweinfurt zum 1.3.2019 zugestimmt; meine andere halbe Stelle als Citykirchenpfarrer bleibt, wie sie war. 

Die Schulreferats-Stelle ist im März-Amtsblatt ausgeschrieben. Bis zu einer Neubesetzung werde ich als stellvertretender Dekan die Stelle vertreten – es ändert sich vorläufig also nicht viel, außer dass ich dann mit „stellvertretender Dekan“ unterschreibe. Ich gehe davon aus, dass ich die Planung fürs kommende Schuljahr wohl noch machen werde. Auch anstehende Beurteilungen werde ich selbstverständlich noch schreiben.

Es fällt mir sehr schwer, von Ihnen/Euch Abschied zu nehmen. Ich bin immer noch sehr gerne Ihr/Euer Ansprechpartner. Ein bisschen Zeit bleibt uns noch, aber schon jetzt möchte ich einfach ganz herzlich Dankeschön sagen für die gemeinsame Zeit. Für Ihre/Eure Gedanken, Anregungen, die wunderbaren Unterrichtsvorbereitungen. Auch für die Klagen und Sorgen. Aber ganz besonders für die große Liebe zum Unterricht und den Kindern und Jugendlichen, die ich überall gespürt habe und erst einmal weiter spüren darf.

Danke für diese zehn gemeinsamen Jahre!

Herzliche Grüße

 

Heiko Kuschel